1 | Scheren für Kunststoffrohre
Scheren für Kunststoffrohre für einen sauberen, rechtwinkligen und spanfreien Schnitt.

CodeTypeRo-AD Länge kg
273171 MRS 43bis 42 215 0,45
273172 MRS 50bis 50 265 0,60
273173 MRS 63bis 63 285 0,70
273174 MRS 75bis 75 485 1,60
2 | Entgrater für Kunststoffrohre
Rohrentgrater für das Innen- und Aussen-Anschrägen der Kabelschutzrohre.

Schälmesser MSM 40, für das Trennen der Verbindungsrippen von Mehrfachrohren.
CodeTypeRo-AD Entgraten Mat. kg
273190 MRE 6328-63 nur außen Poly 0,20
273180 MRE 5028-50 außen/innen Alu 0,43
273200 MSM 40Schälmesser --- Stahl 0,50
3 | Rohr-und Kabellängsschneider
Rohr- und Kabellängsschneider, verstärkte Ganzstahlausführung, für Längs- und Querschnitte an Kabelschutzrohren und zum Abisolieren von Kabeln. In Etui 195x75x45

CodeTypeBis Wanddicke L/B/H mm kg
255905 KMS 66 195x75x45 0,35
255910 ERM 6Ersatzmesser --- 0,03
4 | Kabelschutzrohrsäge
Die Kabelschutzrohrsäge SRS 6.1 ist eine leistungsstärkere Weiterentwicklung der bewährten Version SRS 6. Die Säge ist bestimmt zum Schneiden von belegten und leeren Kabelschutzrohren ohne innenliegende Kabel oder Subducts zu beschädigen. Der Einsatzbereich ist für Rohr-Aussendurchmesser von 32-150 und max. Wandstärken von 6 ausgelegt. Mit der Säge können Längs-, Quer- und Fensterschnitte genau ausgeführt werden. Bei der FTTx-Installation können so Fensterschnitte zum Auskreuzen der Subducts schnell und sicher hergestellt werden. Bei Kabelumlegungen - z.B. Umbau einer Kreuzung zum Kreisverkehr - müssen lange Doppelschnitte ausgeführt werden, ohne die Kabel oder Subducts zu beschädigen. Besonders bei diesen Arbeiten profitieren Sie zukünftig von der über 5-fachen Leistungssteigerung der neuen SRS 6.1.

Eine 1/10 Millimeter genaue Einstellung der Schnitttiefe mittels einer Einstellvorrichtung schützt die im Rohr befindlichen Kabel. Die Schnitttiefe wird ca. 0,2 geringer als die Rohrwandstärke gewählt. Die verbleibende Haut wird mit einem Ausheber ausgebrochen, so dass ein optimaler Schutz des Kabels oder der Subducts erreicht wird.
 
Rohr-Führungsplatten bieten eine hohe Arbeitssicherheit und genaue Schnitte. Sie sind für die unten aufgeführten Rohr-Durchmesser erhältlich. Die Akkumaschine ist baulich bewusst klein gehalten und im Gewicht unter 2 kg, um auch in enger Umgebung einsatzfähig zu sein. Der Standard-Lieferumfang umfasst folgende Teile:
  • Akkusäge mit hochwertigem hartmetallbestücktem Sägeblatt und 2 Akkus mit 1 Ladegerät.
  • Adapterplatte für Führungsplatten, mit Feineinstellung der Schnitttiefe, mit Schraubendreher.
  • Ausheber für verbleibende Schnitthaut.
  • Die Lieferung erfolgt im robusten Kofferset, 445x355x255, Gewicht ca. 6,5 kg.
  • Die Säge alleine wiegt für die Handhabung nur ca. 1,9 kg.
CodeTypeGeräte Für Ro-D kg
273212 SRS 6.1Rohrsäge siehe oben 32-150 6,50
273228 RFP 32Rohr-Führungsplatte 32 0,35
273230 RFP 40Rohr-Führungsplatte 40 0,32
273232 RFP 50Rohr-Führungsplatte 50 0,26
273234 RFP 63Rohr-Führungsplatte 63 0,26
273237 RFP 64+Rohr-Führungsplatte 64-150 0,20
273222 ESB 6Ersatz-Sägeblatt -- 0,03
5 | Gleitmittel für Glasfaserkabel
Jettinglube Gleitmittel für das Einblasen von Glasfaserkabeln. Hervorragende Gleiteigenschaft. Haftet an der Rohrwand und lässt die Kabel weitgehend trocken. Grosser Vorteil besonders beim Überblasen, Schlaufenlegen und Weiterblasen. Verbrauch ca. 0,5 l auf 1000 m bei Rohr-ID 40. Für andere ID analog.

Für Gleitmittel einzige, höchste Klassifizierung, Nicht wassergefährdende Stoffe, gem. VCI-Konzept. Sicherheitsdatenblätter sind verfügbar.
CodeTypeGebinde kg
234960 CJL 10321 Flasche 0,95 l 1,00
234965 CJL 103212 Flaschen à 0,95 l 12,00
234961 CJL 3781 Flasche 3,80 l 4,00
234970 CJL 3784 Flaschen 3,80 l 16,00
6 | Gleitmittel Softenol für Glasfaserkabel
Softenol Gleitmittel, flüssig, für das Einblasen und Einziehen von Glasfaserkabel.

Für Gleitmittel einzige, höchste Klassifizierung, Nicht wassergefährdende Stoffe, gem. VCI-Konzept. Sicherheitsdatenblätter sind verfügbar.
CodeTypeGebinde kg
235800 SOF 051 Kanister 5 l 5,60
235810 SOF 101 Kanister 10 l 11,00
235830 SOF 251 Kanister 25 l 26,50
235890 SOF 1901 Fass 190 l 200,00
7 | Rohrreinigungsmolch
Rohrreinigungsmolch zum Reinigen und Vorschmieren von Rohre und Subducts vor dem Kabel-Einblasen,

CodeTypeRo-AD Ro-ID Schaumstoff Menge kg
275408 RSM 2832 28 D 45x90 1 St. 0,01
275410 RSM 3540 35 D 55x90 1 St. 0,01
275412 RSM 4050 40 D 65x90 1 St. 0,01
275414 RSM 5163 51 D 78x90 1 St. 0,02
8 | Hochdruckprüfung
Das neue Druckprüfgerät vereint die "Allgemeinen Vorschriften" nach den Vorgaben des Auftraggebers, nach den Vorschriften der Deutschen Telekom "ZTV-TKNETZ 40" und auch für die Niederdruckprüfung nach EN 1610:2015, sowie Arbeitsblatt DWA-A-139:2009 in einem elektronischen Gerät.

Die Hochdruckprüfung stellt aktuell die häufigste Prüfmethode im Bereich Druckprüfungen von Kabelschutzrohren dar. Diese Prüfmethode wird bei dickwandigen Kabelschutzrohren (KR-Rohren) und Subducts (Mikrorohre) angewendet. Bei den KR-Rohren stellt das 50x4,6 Rohr die häufigste Anwendung dar, wobei bei den Subducts eine größere Bandbreite von Rohren im Bereich von 7x1,5 bis 20x2,5 mm einer möglichen Prüfung unterzogen werden können.

Die Hochruckprüfung unterscheidet folgende zwei Zielvorgaben:
  • Überprüfung einer optimalen Einblasperformance, welche nur bei einer druckdichten Anlage gewährleitstet werden kann (Kurzzeitziel).
  • Sicherstellung der Druckdichtigkeit des Rohres, der Muffen sowie Verbindern gegenüber Wassereintritt und dem damit verbundenen Eintritt von Verschmutzung durch Sand. Dabei kommt es zu Inkrustierungen, welche zu Problemen beim Einblasen und evtl. später beim Ausblasen der Kabel führen (Langzeitziel).
CodeTypeErklärung kg
231700 HochdruckSiehe nachfolgende Geräte 0,00
9 | Hoch- und Niederdruckprüfung
Das DPG 17U Universal Druckprüfgerät für Kabelschutzrohrprüfung von KR-Rohren und Subducts arbeitet im Bereich von 0...7 bar. Die Bedienung erfolgt über ein 7" Farbgrafik-Touch Display. Das neue Gerät unterstützt den Benutzer durch einfache und menügeführten Bedienung. Mittels einer Matrix (Tabelle) können die drei Prüfmethoden nach "Allgemeinen Vorschriften" des Auftraggebers, nach den Vorschriften der Deutschen Telekom "ZTV-TKNETZ 40" und auch für die Niederdruckprüfung nach EN 1610:2015 einfach ausgewählt werden. Somit ergibt sich eine maximale Unterstützung für den Benutzer.

Die Prüfprotokolle werden auf dem Gerät gespeichert und können über eine USB-Schnittstelle auf einen handelsüblichen PC geladen werden.
Das links abgebildete 1. Protokoll zeigt eine bestandene Prüfung "Prüfkriterien erfüllt"
Das links abgebildete 2. Protokoll zeigt eine nicht bestandene Prüfung "Prüfkriterien nicht erfüllt"
  • Oberer Bereich: Allgemeine Daten: Ausführendes Unternehmen mit Namen des Prüfers, Baustelle, Rohre, Temperatur, Zeiten, Messgerätedaten mit Kalibrierungsstatus.
  • Mittlerer Bereich: Bewertung der Druckprüfung durch die farbig markierten Aussagen: "Prüfkriterien erfüllt" oder "Prüfkriterien nicht erfüllt".
  • Unterer Bereich: Grafik der Phasen Beruhigungszeit und Hauptprüfung.
CodeTypeBezeichnung Druck Einsatz für kg
231740 DPG 17UUniversal-Druckprüfgerät 0-7 bar Kabelschutzrohre 6,40
10 | Hochdruckprüfung NE2 und NE3
Druckprüfverteileinheiten für die Hochdruckprüfung von Rohr-AD 7-110 mm, für 1 KR-Rohr oder 1 Subduct (Mikrorohr).
Die Hochdruckprüfung, Kalibrierung und Ortung sind derzeit die einzigen Prüfmethoden, um verlegte Rohre zu prüfen. Die Gerätetechnik unterstütz den Anwender bei der Hochdruckprüfung nach neuen Normen (z.B. ZTV-TKNETZ 40 Ausgabe 10/2019). Diese Prüfmethoden haben in den vergangenen Jahren enorm an Bedeutung gewonnen. Um ein nachhaltig sicheres Rohrsystem zu garantieren, ist die Qualität der Verlegung entscheidend, denn eine hochwertige Rohranlage ist eine wichtige Investition in die Zukunft.

CodeTypeBezeichnung Anschlüsse Druck kg
23163007 DPV 1Druckluftverteileinheit 1 0-10 bar 11,30
11 | Hochdruckprüfung NE2 und NE3
Druckprüfverteileinheiten für die Hochdruckprüfung von Rohr-AD 7-110 mm, für 1 KR-Rohr oder 1 Subduct (Mikrorohr).
Die Hochdruckprüfung, Kalibrierung und Ortung sind derzeit die einzigen Prüfmethoden, um verlegte Rohre zu prüfen. Die Gerätetechnik unterstütz den Anwender bei der Hochdruckprüfung nach neuen Normen (z.B. ZTV-TKNETZ 40 Ausgabe 10/2019). Diese Prüfmethoden haben in den vergangenen Jahren enorm an Bedeutung gewonnen. Um ein nachhaltig sicheres Rohrsystem zu garantieren, ist die Qualität der Verlegung entscheidend, denn eine hochwertige Rohranlage ist eine wichtige Investition in die Zukunft.

CodeTypeBezeichnung Anschlüsse Druck kg
2316293 DPV 4Druckluftverteileinheit 4 0-10 bar 36,00
12 | Hochdruckprüfung NE3
Druckprüfverteileinheiten für die Hochdruckprüfung von Rohr-AD 7-110 mm, für 1 KR-Rohr oder 1 Subduct (Mikrorohr).
Die Hochdruckprüfung, Kalibrierung und Ortung sind derzeit die einzigen Prüfmethoden, um verlegte Rohre zu prüfen. Die Gerätetechnik unterstütz den Anwender bei der Hochdruckprüfung nach neuen Normen (z.B. ZTV-TKNETZ 40 Ausgabe 10/2019). Diese Prüfmethoden haben in den vergangenen Jahren enorm an Bedeutung gewonnen. Um ein nachhaltig sicheres Rohrsystem zu garantieren, ist die Qualität der Verlegung entscheidend, denn eine hochwertige Rohranlage ist eine wichtige Investition in die Zukunft.

CodeTypeBezeichnung Anschlüsse Druck kg
231680 DPV 12Druckluftverteileinheit 12 0-7 bar 52,00
13 | Reduzierkupplung zu Hochdruckprüfung
Reduzierkupplung D 10-7, mit Rohr D 10x2/100 mm zur Verbindung von Rohr-AD 7 mm mit der Druckprüfverteileinheit DPV 12, zwingend 275750 DAK10 mitbestellen.

CodeTypeRo-AD Luftdruck kg
231686 AKR 077 mm 0-7 bar 0,02
14 | Druckluftanschlüsse
Druckluftanschlüsse zu Kalibriersets und zu Hochdruckprüfung-Verteileinheiten

CodeTypeRo-AD Luftdruck kg
275750 DAK 1010 mm 0-7 bar 0,39
275752 DAK 1212 mm 0-7 bar 0,41
275754 DAK 1414 mm 0-7 bar 0,40
275756 DAK 1616 mm 0-7 bar 0,40
15 | Rohranschluss-Stopfen
Rohranschluss-Stopfen auf Aussenrohr-Durchmesser, mit Sicherheitsklauenkupplung, verwendbar für Rohr-Kalibrierung, Rohrhochdruckprüfung, Rohr-Reinigung u.a.

CodeTypeRo-AD Luftdruck kg
2316512 KRA 2020 mm 0-7 bar 0,40
23165140 KRA 2525 mm 0-7 bar 0,46
16 | Anschluss-Kupplung
Anschluss-Kupplung für Subduct (Mikrorohr) aus Stahl, steckbar für Verteileinheit DPV 12

CodeTypeFür Subduct Zu Verteileinheit Max. Druck kg
231690 AKS 10D 10 mm DPV 12 0-7 bar 0,13
231691 AKS 12D 12 mm DPV 12 0-7 bar 0,13
231692 AKS 14D 14 mm DPV 12 0-7 bar 0,14
231693 AKS 16D 16 mm DPV 12 0-7 bar 0,15
231694 AKS 20D 20 mm DPV 12 0-7 bar 0,21
17 | Endstopfen
Endstopfen aus Kunststoff, steckbar, 0-7 bar, zu Subduct-D 7-20 mm

CodeTypeFür Subduct Max. Druck kg
272556 ESM 07D 7 mm 0-7 bar 0,01
272560 ESM 10D 10 mm 0-7 bar 0,01
272562 ESM 12D 12 mm 0-7 bar 0,02
272564 ESM 14D 14 mm 0-7 bar 0,03
272568 ESM 16D 16 mm 0-7 bar 0,02
272572 ESM 20D 20 mm 0-7 bar 0,02
18 | Prüfmanometer, Rohrende
Prüfmanometer 10 bar, für das Ende von Kabelschutzrohren, mit Sicherheits-Klauenkupplung 42 mm. Für Druckprüf-Verteileinheiten DPV 1 + DPV 4. Max. zulässiger Druck 7 bar. Zu verwenden mit Rohranschluss-Stopfen KRA 20-110.

CodeTypeZu Zusammen mit Max. Druck kg
231633 PMK 10DPV 1+DPV 4 KRA 20-110 0-7 bar 0,70
19 | Prüfmanometer, Ende Subducts
Prüfmanometer 10 bar, für das Ende von Subducts (Mikrorohre), mit Sicherheits-Verschlusskupplung NW 7,4. Für Druckprüf-Verteileinheit DPV 12. Max. zulässiger Druck 7 bar. Zu verwenden mit Anschluss-Kupplungen AKS 10-20.

CodeTypeZu Zusammen mit Max. Druck kg
231696 PME 10DPV 12 AKS 10-20 0-7 bar 0,41
20 | Koffer zu Zubehör für Druckprüfung
Kunststoffkoffer mit 12 Innenfächer für Kleinteile, für Zubehör Druckprüfung, ohne Inhalt.
  • 10 Fächer je 132x82x105 mm.
  • 1 Fach 168x131x105 mm.
  • 1 Fach 286x168x105 mm.
CodeTypeAbmessung kg
231698 KZD 6040600x400x155 mm 4,35
21 | Rohrkalibrier- u. Dichtigkeitsprüfgerät
Rohrkalibrier- und Dichtigkeitsprüfgerät. Eine Kalibrierung der Kabelschutzrohre vor dem Kabel-Einblasen ist die beste Gewähr für ein erfolgreiches Einblasen der Glasfaserkabel. Das Gerät besteht aus:
  • Druckluft-Regeleinheit mit höhenverstellbarem Dreifuss-Stativ.
  • 5 m Druckluftschlauch, Kaliber D 35, mit Sender für Rohr-D 50x4,6.
  • Alle anderen Kaliber-Durchmesser sind lieferbar, siehe auch Erweiterungssätze unten.
  • Mit Kanalrohrstopfen und Fanggerät für den Kaliber.
  • Mit Ortungsgerät 33 kHz . Kompl. Satz in Alu-Tragekoffer 780x380x330.
  • Max. erlaubte Druckeinstellung 2-3 bar.
Hochdruck,Hochdruckprüfgeräte,Kalibrier,Blasen,Kaliber,Druckprüfgeräte,Suchgeräte,Rohrkalibriergeräte,Kabelsuchgeräte-Kabelortungsgeräte,Minisender-Mikrosender-Microsender,Rohrdichtigkeitsprüfgeräte,Rohrprüfgeräte
CodeTypeRo-ID kg
231601 RKV 4040-41 27,00
22 | Kalibrier-Erweiterungssätze
Kalibrier-Erweiterungssätze zu Rohr-Kalibrier- und Dichtigkeitsprüfgeräten

CodeTypeRo-ID kg
231602 RKVE 3333-34 2,60
231603 RKVE 2727-28 2,00
23 | Kaliber ohne Sender
Kaliber aus Polyamid mit Manschetten, ohne Sender, Kalibrierlänge 145, Gesamtlänge 250

CodeTypeKaliber D/L/total Druck max. Ro-ID kg
231646 MKV 3535/145/250 2-3 bar 40-41 0,36
2316475 MKV 2828/145/250 2-3 bar 33-34 0,29
231648 MKV 2525/145/250 2-3 bar 27-28 0,32
24 | Kleinsender D 18 mm
Kleinsender D 18x88 mm, inkl. Batterie, passend zu allen o.g. Kalibern

CodeTypeD/L Frequ. Gew. Tiefe Kap. kg
231621 SKS 18N18/88 33 kHz M 10 8,0 m 20h 0,23
097300307 Ersatz-Batterie 3,6V -- -- 20h 0,01
25 | Lösekolben für Kabel
Lösekolben für Kabel, hochelastisch, vulkanisiert, zum Lösen und Ausblasen von alten Glasfaserkabeln, geeignet auch bei starken Rohrverengungen

CodeTypeRo-AD Ro-ID Für K-D kg
275230 LKO 4040 33-35 10-21 0,10
275232 LKO 5050 40-42 10-21 0,10
26 | Rohranschluss-Stopfen auf Aussenrohr
Rohranschluss-Stopfen auf Aussenrohr-D, mit Sicherheitsklauenkupplung, verwendbar für Rohr-Kalibrierung, Rohr-Druckprüfung, Rohr-Reinigung u.a.

CodeTypeRo-AD Luftdruck kg
2316513 KRA 3232 bis 6 bar 0,50
231651 KRA 4040 bis 6 bar 0,84
231650 KRA 5050 bis 6 bar 0,90
231649 KRA 6363 bis 6 bar 1,00
2316541 KRA 110110 bis 6 bar 3,20
27 | Rohrendstopfen
Rohrendstopfen mit Klemmverschraubung, verwendbar für Rohr-Druckprüfung.

CodeTypeRo-AD Luftdruck kg
273569 ENSA 2020 bis 6 bar 0,07
273572 ENSA 3232 bis 6 bar 0,10
273575 ENSA 4040 bis 6 bar 0,23
273580 ENSA 5050 bis 6 bar 0,29
273585 ENSA 6363 bis 6 bar 0,40
273586 ENSA 110110 bis 6 bar 1,93
28 | Sperrblasen-Mini
Sperrblasen Mini, zum Absperren der zu prüfenden Rohrleitungen. An der Prüfstelle entgegen gesetzten Seite werden Sperrblasen eingesetzt. Die kurzen Baumaße der Mini-Versionen ermöglichen den platzsparenden Einbau auch vor Rohrbögen.

CodeTypeFür Ro-ID Zyl.-D Zyl.-L Ges.-L kg
231768 SBM 7/1070-100 68 130 175 0,40
231770 SBM 8/1580-150 72 120 170 0,40
231772 SBM 12/20125-200 115 150 195 0,80
29 | Prüfblasen-Mini
Prüfblasen Mini zum Prüfen und Absperren von Rohren für die Niederdruckprüfung.

Druckluftkupplung (Messing) Blasen-Absperrung ist Standard. Druckluftkupplung für Rohrfüllung (verchromt) ist CE-Standard 10.4)
CodeTypeFür Ro-ID Zyl.-D Zyl.-L Ges.-L kg
231778 PBM 7/1070-100 68 190 340 0,63
231780 PBM 10/15100-150 90 150 300 1,33
231782 PBM 15/20150-200 145 195 345 2,83
30 | Fußpumpe mit Doppelhub
Fusspumpe mit Doppelhub und Sicherheitsventil 2,5 bar. Zum Aufpumpen von Sperrblasen SBM und Prüfblasen PBM. Die Verwendung einer 2. Fusspumpe für das entgegengesetzte Rohrende spart viel Installationszeit.

CodeTypeDruck kg
231786 FP 2.52,5 bar 2,40