1 | Hochdruckprüfung
Das neue Druckprüfgerät vereint die "Allgemeinen Vorschriften" nach den Vorgaben des Auftraggebers, nach den Vorschriften der Deutschen Telekom "ZTV-TKNETZ 40" und auch für die Niederdruckprüfung nach EN 1610:2015, sowie Arbeitsblatt DWA-A-139:2009 in einem elektronischen Gerät.

Die Hochdruckprüfung stellt aktuell die häufigste Prüfmethode im Bereich Druckprüfungen von Kabelschutzrohren dar. Diese Prüfmethode wird bei dickwandigen Kabelschutzrohren (KR-Rohren) und Subducts (Mikrorohre) angewendet. Bei den KR-Rohren stellt das 50x4,6 Rohr die häufigste Anwendung dar, wobei bei den Subducts eine größere Bandbreite von Rohren im Bereich von 7x1,5 bis 20x2,5 mm einer möglichen Prüfung unterzogen werden können.

Die Hochruckprüfung unterscheidet folgende zwei Zielvorgaben:
  • Überprüfung einer optimalen Einblasperformance, welche nur bei einer druckdichten Anlage gewährleitstet werden kann (Kurzzeitziel).
  • Sicherstellung der Druckdichtigkeit des Rohres, der Muffen sowie Verbindern gegenüber Wassereintritt und dem damit verbundenen Eintritt von Verschmutzung durch Sand. Dabei kommt es zu Inkrustierungen, welche zu Problemen beim Einblasen und evtl. später beim Ausblasen der Kabel führen (Langzeitziel).
CodeTypeErklärung kg
231700 HochdruckSiehe nachfolgende Geräte 0,00
2 | Hoch- und Niederdruckprüfung
Das DPG 17U Universal Druckprüfgerät für Kabelschutzrohrprüfung von KR-Rohren und Subducts arbeitet im Bereich von 0...7 bar. Die Bedienung erfolgt über ein 7" Farbgrafik-Touch Display. Das neue Gerät unterstützt den Benutzer durch einfache und menügeführten Bedienung. Mittels einer Matrix (Tabelle) können die drei Prüfmethoden nach "Allgemeinen Vorschriften" des Auftraggebers, nach den Vorschriften der Deutschen Telekom "ZTV-TKNETZ 40" und auch für die Niederdruckprüfung nach EN 1610:2015 einfach ausgewählt werden. Somit ergibt sich eine maximale Unterstützung für den Benutzer.

Die Prüfprotokolle werden auf dem Gerät gespeichert und können über eine USB-Schnittstelle auf einen handelsüblichen PC geladen werden.
  • Oberer Bereich: Allgemeine Daten: Ausführendes Unternehmen mit Namen des Prüfers, Baustelle, Rohre, Temperatur, Zeiten, Messgerätedaten mit Kalibrierungsstatus.
  • Mittlerer Bereich: Bewertung der Druckprüfung durch die farbig markierten Aussagen: „Prüfkriterien erfüllt“ oder „Prüfkriterien nicht erfüllt“.
  • Unterer Bereich: Grafik der Phasen Beruhigungszeit und Hauptprüfung
  • Die Prüfprotokolle werden auf dem Gerät gespeichert und können über eine USB-Schnittstelle auf einen handelsüblichen PC geladen werden.
CodeTypeBezeichnung Druck Einsatz für kg
231740 DPG 17UUniversal-Druckprüfgerät 0-7 bar Kabelschutzrohre 6,40
3 | Hochdruckprüfung NE2 und NE3
Druckprüfverteileinheiten für die Druckprüfung von 1 / 4 oder 12 Mikrorohren AD 7-20 mm.

CodeTypeBezeichnung Anschlüsse Druck kg
23163007 DPV 1Druckluftverteileinheit 1 0-10 bar 11,30
4 | Hochdruckprüfung NE2 und NE3
Druckprüfverteileinheiten für die Druckprüfung von 1 / 4 oder 12 Mikrorohren AD 7-20 mm.

CodeTypeBezeichnung Anschlüsse Druck kg
2316293 DPV 4Druckluftverteileinheit 4 0-10 bar 36,00
5 | Hochdruckprüfung NE2 und NE3
Druckprüfverteileinheiten für die Druckprüfung von 1 / 4 oder 12 Mikrorohren AD 7-20 mm.

CodeTypeBezeichnung Anschlüsse Druck kg
231680 DPV 12Druckluftverteileinheit 12 0-7 bar 52,00
6 | Reduzierkupplung zu Hochdruckprüfung
Reduzierkupplung D 10-7, mit Rohr D 10x2/100 mm zur Verbindung von Rohr-AD 7 mm mit der Druckprüfverteileinheit DPV 12, zwingend 275750 DAK10 mitbestellen.

CodeTypeRo-AD Luftdruck kg
231686 AKR 077 mm 0-7 bar 0,30
7 | Druckluftanschlüsse
Druckluftanschlüsse zu Kalibriersets und zu Hochdruckprüfung-Verteileinheiten

CodeTypeRo-AD Luftdruck kg
275750 DAK 1010 mm 0-7 bar 0,39
275752 DAK 1212 mm 0-7 bar 0,41
275754 DAK 1414 mm 0-7 bar 0,40
275756 DAK 1616 mm 0-7 bar 0,40
8 | Rohranschluss-Stopfen
Rohranschluss-Stopfen auf Aussenrohr-Durchmesser, mit Sicherheitsklauenkupplung, verwendbar für Rohr-Kalibrierung, Rohrhochdruckprüfung, Rohr-Reinigung u.a.

CodeTypeRo-AD Luftdruck kg
2316512 KRA 2020 mm 0-7 bar 0,40
23165140 KRA 2525 mm 0-7 bar 0,15
9 | Anschluss-Kupplung
Anschluss-Kupplung für Subduct (Mikrorohr) aus Stahl, steckbar für Verteileinheit DPV 12

CodeTypeFür Subduct Zu Verteileinheit Max. Druck kg
231690 AKS 10D 10 mm DPV 12 0-7 bar 0,13
231691 AKS 12D 12 mm DPV 12 0-7 bar 0,13
231692 AKS 14D 14 mm DPV 12 0-7 bar 0,14
231693 AKS 16D 16 mm DPV 12 0-7 bar 0,15
231694 AKS 20D 20 mm DPV 12 0-7 bar 0,21
10 | Endstopfen
Endstopfen aus Kunststoff, steckbar, 0-7 bar, zu Subduct-D 7 mm

CodeTypeFür Subduct Max. Druck kg
272556 ESM 07D 7 mm 0-7 bar 0,01
272560 ESM 10D 10 mm 0-7 bar 0,01
272562 ESM 12D 12 mm 0-7 bar 0,02
272564 ESM 14D 14 mm 0-7 bar 0,03
272568 ESM 16D 16 mm 0-7 bar 0,02
272572 ESM 20D 20 mm 0-7 bar 0,02
11 | Prüfmanometer, Rohrende
Prüfmanometer 10 bar, für das Ende von Kabelschutzrohren, mit Sicherheits-Klauenkupplung 42 mm. Für Druckprüf-Verteileinheiten DPV 1 + DPV 4. Max. zulässiger Druck 7 bar. Zu verwenden mit Rohranschluss-Stopfen KRA 20-110.

CodeTypeZu Zusammen mit Max. Druck kg
231633 PMK 10DPV 1+DPV 4 KRA 20-110 0-7 bar 0,70
12 | Prüfmanometer, Ende Subducts
Prüfmanometer 10 bar, für das Ende von Subducts (Mikrorohre), mit Sicherheits-Verschlusskupplung NW 7,4. Für Druckprüf-Verteileinheit DPV 12. Max. zulässiger Druck 7 bar. Zu verwenden mit Anschluss-Kupplungen AKS 10-20.

CodeTypeZu Zusammen mit Max. Druck kg
231696 PME 10DPV 12 AKS 10-20 0-7 bar 0,41
13 | Koffer zu Druckprüfung-Zubehör
Kunststoffkoffer mit 12 Innenfächer für Kleinteile, für Zubehör Druckprüfung.
  • 10 Fächer je 132x82x105 mm
  • 1 Fach 168x131x105 mm
  • 1 Fach 286x168x105 mm
CodeTypeAbmessung kg
231698 KZD 6040600x400x155 mm 4,35
14 | Rohrkalibrier- u. Dichtigkeitsprüfgerät
Rohrkalibrier- und Dichtigkeitsprüfgerät. Eine Kalibrierung der Kabelschutzrohre vor dem Kabel-Einblasen ist die beste Gewähr für ein erfolgreiches Einblasen der Glasfaserkabel. Das Gerät besteht aus:
  • Druckluft-Regeleinheit mit höhenverstellbarem Dreifuss-Stativ.
  • 5 m Druckluftschlauch, Kaliber D 35, mit Sender für Rohr-D 50x4,6.
  • Alle anderen Kaliber-Durchmesser sind lieferbar, siehe auch Erweiterungssätze unten.
  • Mit Kanalrohrstopfen und Fanggerät für den Kaliber.
  • Mit Ortungsgerät 33 kHz . Kompl. Satz in Alu-Tragekoffer 780x380x330.
  • Max. erlaubte Druckeinstellung 2-3 bar.
Hochdruck,Hochdruckprüfgeräte,Kalibrier,Blasen,Kaliber,Druckprüfgeräte,Suchgeräte,Rohrkalibriergeräte,Kabelsuchgeräte-Kabelortungsgeräte,Minisender-Mikrosender-Microsender,Rohrdichtigkeitsprüfgeräte,Rohrprüfgeräte
CodeTypeRo-ID kg
231601 RKV 4040-41 27,00
15 | Kalibrier-Erweiterungssätze
Kalibrier-Erweiterungssätze zu Rohr-Kalibrier- und Dichtigkeitsprüfgeräte

CodeTypeRo-ID kg
231602 RKVE 3333-34 2,60
231603 RKVE 2727-28 2,00
16 | Kaliber ohne Sender
Kaliber aus Polyamid mit Manschetten, ohne Sender, Kalibrierlänge 145, Gesamtlänge 250

CodeTypeKaliber D/L/total Druck max. Ro-ID kg
231646 MKV 3535/145/250 2-3 bar 40-41 0,36
2316475 MKV 2828/145/250 2-3 bar 33-34 0,29
231648 MKV 2525/145/250 2-3 bar 27-28 0,32
17 | Kleinsender D 18 mm
Kleinsender D 18x88 mm, inkl. Batterie, passend zu allen o.g. Kalibern

CodeTypeD/L Frequ. Gew. Tiefe Kap. kg
231621 SKS 18N18/88 33 kHz M 10 8,0 m 20h 0,23
097300307 Ersatz-Batterie 3,6V -- -- 20h 0,01
18 | Rohranschluss-Stopfen auf Aussenrohr
Rohranschluss-Stopfen auf Aussenrohr-D, mit Sicherheitsklauenkupplung, verwendbar für Rohr-Kalibrierung, Rohr-Druckprüfung, Rohr-Reinigung u.a.

CodeTypeRo-AD Luftdruck kg
2316513 KRA 3232 bis 6 bar 0,50
231651 KRA 4040 bis 6 bar 0,84
231650 KRA 5050 bis 6 bar 0,90
231649 KRA 6363 bis 6 bar 1,00
2316541 KRA 110110 bis 6 bar 3,20
19 | Rohrendstopfen
Rohrendstopfen mit Klemmverschraubung, verwendbar für Rohr-Druckprüfung.

CodeTypeRo-AD Luftdruck kg
273569 ENSA 2020 bis 6 bar 0,07
273572 ENSA 3232 bis 6 bar 0,10
273575 ENSA 4040 bis 6 bar 0,23
273580 ENSA 5050 bis 6 bar 0,29
273585 ENSA 6363 bis 6 bar 0,40
273586 ENSA 110110 bis 6 bar 1,93
20 | Kalibriersets für Subducts
Die Kalibriersets MKV 0810 und MKV 1116 sind in Verbindung mit dem Zubehör Mikrosender SKS 6 (Code 231941) zum Kalibrieren der Subducts mit Innen-D 8,0 bis 16,0 vorgesehen. Kalibriert werden können sowohl Einzelröhrchen wie auch Multirohre in erdverlegter und im Schutzrohr verlegter Version. Mit dieser neuen Kalibriereinheit wird die Einblasbarkeit von Minikabeln auf eine völlig neue Stufe gehoben, indem die Qualität der Subduct-Installation vorab nachweisbar wird.
 
Das Set MKV 0810 enthält zwei unterschiedliche Kaliberdurchmesser für die Prüfung der Subduct-ID 8,0 oder 9,8-10,0. Das Set MKV 1116 enthält drei unterschiedliche Kaliberdurchmesser für die Prüfung der Subduct-ID 11,4-16,0. Die Kaliber werden einfach auf den Mikrosender aufgeschraubt und mit Druckluft durch das Röhrchen geblasen. Die Sets enthalten die notwendigen Verbinder, Reduziernippel und einen Fänger des Mikrokalibers. Der Fänger ist unbedingt zu verwenden, um eine Beschädigung des Mikrosenders zu verhindern. Der Luftdruck zum Kalibrieren ist bei MKV 0810 auf max. 4 bar und bei MKV 1116 auf max. 2 bar zu beschränken. Ein höherer Druck kann bei Blockaden im Subduct oder beim Auftreffen im Fänger den Mikrosender zerstören. Im Kalibrierset sind folgende Teile enthalten:
  • MKV 0810 mit: je 3 Kaliber D 6,8 für ID 8,0 / 3 Kaliber D 8,5 für ID 9,8 - 10
  • MKV 1116 mit: je 3 Kaliber D 9,5 für ID 11,4-12 / 3 Kaliber D 11,0 für ID 15-16 / 3 Kaliber D 12,5 für ID 15-16
  • Je 6 Rundringe zu jedem Kaliber
  • 5 Schwämme pro Kaliber. 1 Fänger allgemein, versch. Verbinder und Rohr-Reduzierungen
  • Zu den Kalibriersets sind je nach Rohr-Ø Druckluftanschlüsse erforderlich, siehe nachst. Tabellen.
CodeTypeGeräte Subduct-ID Koffer kg
231950 MKV 0810Kalibrierset 8-10 180x140x80 1,43
231952 MKV 1116Kalibrierset 11,4-16 442x357x151 5,00
231941 SKS 06Mikrosender D 6,5x84 -- 0,17
231943 BAT 06Batterieset 10 St. -- 0,04
21 | Kalibriersets für Subducts 10/06
Das Kalibrierset MKK 0606 ist mit dem zum Set gehörenden Mikrosender SKS 04 nur zum Kalibrieren der Subducts mit Innen-D 6,0 vorgesehen. Kalibriert werden können sowohl Einzelröhrchen wie auch Multirohre in erdverlegter und im Schutzrohr verlegter Version. Mit dieser neuen Kalibriereinheit wird die Einblasbarkeit von Mikro- und Minikabeln auf eine völlig neue Stufe gehoben, indem die Qualität der Subduct-Installation vorab nachweisbar wird.

Im Set sind 3 Kaliber mit Schwammschutz mit einem Kaliberdurchmesser von 4,8 mm, eine Auffangvorrichtung für das Rohrende, ein Ersatz-Batterieverschluss und 2 Batterien enthalten.
 
Das Kaliber wird einfach auf den Mikrosender aufgeschraubt und mit vorlaufendem Schwamm/Kaliber mit Druckluft durch das Röhrchen geblasen. Der Mikrosender ist ein feinwerktechnisches Messgerät, welches sehr sensibel behandelt werden muss. Den Sender nie ohne Kaliber mit Schwammschutz, federndem Stoßfänger und Auffangvorrichtung am Rohrende betreiben. Mindest-Biegeradius und max. Einblasdruck beachten - zu hohe Drücke beschädigen die Kalibriereinheit!

Beim Zurückblasen ist die beiliegende Auffangvorrichtung zu verwenden oder auf eine ausreichende Polsterung eines anderen Fängers zu achten.
  • Kalibrierset MKK 0606 mit 3 Kaliber D 4,8 für Subduct-ID 6,0 mm
  • 20 Schwämme und Auffangvorrichtung für das Rohrende zum Abfangen des Kalibers
  • 1 Mikrosender SKS 04, Ortungsfrequenz 33 kHz, Ortungstiefe in der Erde max. 2,0 m
  • Max. Einblasdruck 5 bar, bei horizontalen Trassen sind 4 bar ausreichend
  • Min. Biegeradius Subducts 175 mm, kleinere Radien führen zwangsläufig zur Blockade
  • Batterien des größeren Mikrosenders SKS 06 können verwendet werden
CodeTypeGeräte Subduct-ID Koffer kg
231930 MKK 0606Kalibrierset 6,0 180x140x80 1,00
231943 BAT 06Batterieset 10 St. -- 0,04
22 | Sperrblasen-Mini
Sperrblasen Mini, zum Absperren der zu prüfenden Rohrleitungen. An der Prüfstelle entgegen gesetzten Seite werden Sperrblasen eingesetzt. Die kurzen Baumaße der Mini-Versionen ermöglichen den platzsparenden Einbau auch vor Rohrbögen.

CodeTypeFür Ro-ID Zyl.-D Zyl.-L Ges.-L kg
231768 SBM 7/1070-100 68 130 175 0,40
231770 SBM 8/1580-150 72 120 170 0,40
231772 SBM 12/20125-200 115 150 195 0,80
23 | Prüfblasen-Mini
Prüfblasen Mini zum Prüfen und Absperren von Rohren für die Niederdruckprüfung.

Druckluftkupplung (Messing) Blasen-Absperrung ist Standard. Druckluftkupplung für Rohrfüllung (verchromt) ist CE-Standard 10.4)
CodeTypeFür Ro-ID Zyl.-D Zyl.-L Ges.-L kg
231778 PBM 7/1070-100 68 190 340 0,63
231780 PBM 10/15100-150 90 150 300 1,33
231782 PBM 15/20150-200 145 195 345 2,83
24 | Fußpumpe mit Doppelhub
Fusspumpe mit Doppelhub und Sicherheitsventil 2,5 bar. Zum Aufpumpen von Sperrblasen SBM und Prüfblasen PBM. Die Verwendung einer 2. Fusspumpe für das entgegengesetzte Rohrende spart viel Installationszeit.

CodeTypeDruck kg
231786 FP 2.52,5 bar 2,40