1 | Niederdruckprüfung
Das neue Druckprüfgerät vereint die "Allgemeinen Vorschriften" nach den Vorgaben des Auftraggebers, nach den Vor-schriften der Deutschen Telekom "ZTV-TKNETZ 40" und auch für die Niederdruckprüfung nach EN 1610:2015, sowie Ar-Beitz Blatt DWA-A-139:2009 in einem elektronischen Gerät.

Die Niederdruckprüfung wird ausschließlich zur Dichtigkeitsprüfung von Kabelkanalrohren (KKR-Rohre) mit kleinen Wandstärken genutzt, welche für das Einziehen von unterschiedlichsten Kabelarten verwendet werden. Ziel der Niederdruckprüfung ist es, den Nachweis der Dichtigkeit zu erbringen, um das Eindringen von Grundwasser, Schwemmsand, Sedimenten usw. zu verhindern. Diese Elemente verschmutzen das Kabelschutzrohr und erschweren das Einziehen der Kabel.

Bei der Prüfmethode wird auf vorhandene Vorschriften zur Abnahme von Abwasserkanälen und -leitungen zurückgegriffen. Für die Prüfung der Kabelschutzrohre wird nur die Version "Luft" eingesetzt. Die Niederdruckprüfung der Kabelschutz-rohre wird von den Auftraggebern nach DIN EN 1610:2015 gefordert und nach dem Verfahren "Luft" in der Version LC oder LD angewendet. Mit dem Arbeitsblatt DWA-A 139-2009-12 für NE2 + NE3 wurden für die Dichtigkeitsprüfung nach dem Verfahren "Luft" Änderungen vorgenommen. Diese betreffen gegenüber o.g. Vorschrift die Bezeichnung und die Prüfzeit.
  • Überprüfung einer optimalen Einblasperformance, welche nur bei einer druckdichten Anlage gewährleitstet werden kann (Kurzzeitziel).
  • Sicherstellung der Druckdichtigkeit des Rohres, der Muffen sowie Verbindern gegenüber Wassereintritt und dem damit verbundenen Eintritt von Verschmutzung durch Sand. Dabei kommt es zu Inkrustierungen, welche zu Problemen beim Einblasen und evtl. später beim Ausblasen der Kabel führen (Langzeitziel).
CodeTypeErklärung kg
231710 NiederdruckSiehe nachfolgende Geräte 0,00
2 | Druckprüfgerät für Hoch- und Niederdruckprüfung
Das DPG 17U Universal Druckprüfgerät für Kabelschutzrohrprüfung von KR-Rohren und Subducts arbeitet im Bereich von 0...7 bar. Die Bedienung erfolgt über ein 7" Farbgrafik-Touch Display. Das neue Gerät unterstützt den Benutzer durch einfache und menügeführten Bedienung. Mittels einer Matrix (Tabelle) können die drei Prüfmethoden nach "Allgemeinen Vorschriften" des Auftraggebers, nach den Vorschriften der Deutschen Telekom "ZTV-TKNETZ 40" und auch für die Niederdruckprüfung nach EN 1610:2015 einfach ausgewählt werden. Somit ergibt sich eine maximale Unterstützung für den Benutzer.

Die Prüfprotokolle werden auf dem Gerät gespeichert und können über eine USB-Schnittstelle auf einen handelsüblichen PC geladen werden.
Das links abgebildete 1. Protokoll zeigt eine bestandene Prüfung "Prüfkriterien erfüllt"
Das links abgebildete 2. Protokoll zeigt eine nicht bestandene Prüfung "Prüfkriterien nicht erfüllt"
  • Oberer Bereich: Allgemeine Daten: Ausführendes Unternehmen mit Namen des Prüfers, Baustelle, Rohre, Temperatur, Zeiten, Messgerätedaten mit Kalibrierungsstatus.
  • Mittlerer Bereich: Bewertung der Druckprüfung durch die farbig markierten Aussagen: "Prüfkriterien erfüllt" oder "Prüfkriterien nicht erfüllt".
  • Unterer Bereich: Grafik der Phasen Beruhigungszeit und Hauptprüfung.
CodeTypeBezeichnung Druck Einsatz für kg
231740 DPG 17UUniversal-Druckprüfgerät 0-7 bar Kabelschutzrohre 6,40
3 | Druckprüf-Verteileinheiten
Die Niederdruckprüfung, Kalibrierung und Ortung sind derzeit die einzigen Prüfmethoden, um verlegte Rohre zu prüfen. Die Gerätetechnik unterstützt den Anwender bei der Niederdruckprüfung nach den Normen EN 1610:2015, sowie dem Arbeitsblatt DWA-A-139:2009.
Die Niederdruckprüfung wird ausschließlich zur Dichtigkeitsprüfung von Kabelkanalrohren (KKR-Rohre) angewendet. Dabei stellt das KKR-DN 110 eines der häufigsten zur Anwendung kommenden Rohre dar. Die Bandbreite des zur Verfügung stehenden Anschluss-Zubehörs reicht von Rohr-ID 70 bis 200 mm.
CodeTypeBezeichnung Anschlüsse Druck kg
231757 NDA 02Druckluftverteileinheit 1 0-1,5 bar 18,00
4 | Sperrblasen-Mini
Sperrblasen Mini, zum Absperren der zu prüfenden Rohrleitungen. An der Prüfstelle entgegen gesetzten Seite werden Sperrblasen eingesetzt. Die kurzen Baumaße der Mini-Versionen ermöglichen den platzsparenden Einbau auch vor Rohrbögen.

CodeTypeFür Ro-ID Zyl.-D Zyl.-L Ges.-L kg
231768 SBM 7/1070-100 68 130 175 0,40
231770 SBM 8/1580-150 72 120 170 0,40
231772 SBM 12/20125-200 115 150 195 0,80
5 | Prüfblasen-Mini
Prüfblasen Mini zum Prüfen und Absperren von Rohren für die Niederdruckprüfung.

Druckluftkupplung (Messing) Blasen-Absperrung ist Standard. Druckluftkupplung für Rohrfüllung (verchromt) ist CE-Standard 10.4)
CodeTypeFür Ro-ID Zyl.-D Zyl.-L Ges.-L kg
231778 PBM 7/1070-100 68 190 340 1,10
231780 PBM 10/15100-150 90 150 300 1,33
231782 PBM 15/20150-200 145 195 345 2,83
6 | Fußpumpe mit Doppelhub
Fusspumpe mit Doppelhub und Sicherheitsventil 2,5 bar. Zum Aufpumpen von Sperrblasen SBM und Prüfblasen PBM. Die Verwendung einer 2. Fusspumpe für das entgegengesetzte Rohrende spart viel Installationszeit.

CodeTypeDruck kg
231786 FP 2.52,5 bar 2,40
7 | Rohrkalibrier- u. Dichtigkeitsprüfgerät
Rohrkalibrier- und Dichtigkeitsprüfgerät. Eine Kalibrierung der Kabelschutzrohre vor dem Kabel-Einblasen ist die beste Gewähr für ein erfolgreiches Einblasen der Glasfaserkabel. Das Gerät besteht aus:
  • Druckluft-Regeleinheit mit höhenverstellbarem Dreifuss-Stativ.
  • 5 m Druckluftschlauch, Kaliber D 35, mit Sender für Rohr-D 50x4,6.
  • Alle anderen Kaliber-Durchmesser sind lieferbar, siehe auch Erweiterungssätze unten.
  • Mit Kanalrohrstopfen und Fanggerät für den Kaliber.
  • Mit Ortungsgerät 33 kHz . Kompl. Satz in Alu-Tragekoffer 780x380x330.
  • Max. erlaubte Druckeinstellung 2-3 bar.
Nieder,Niederdruck,Niederdruckprüfgeräte,Hochdruck,Hochdruckprüfgeräte,Kalibrier,Blasen,Kaliber,Druckprüfgeräte,Suchgeräte,Rohrkalibriergeräte,Kabelsuchgeräte-Kabelortungsgeräte,Minisender-Mikrosender-Microsender,Rohrdichtigkeitsprüfgeräte,Rohrprüfgeräte,Druckregistriergeräte,
CodeTypeRo-ID kg
231601 RKV 4040-41 27,00
8 | Kalibrier-Erweiterungssätze
Kalibrier-Erweiterungssätze zu Rohr-Kalibrier- und Dichtigkeitsprüfgeräten

CodeTypeRo-ID kg
231602 RKVE 3333-34 2,60
231603 RKVE 2727-28 2,00
9 | Kaliber ohne Sender
Kaliber aus Polyamid mit Manschetten, ohne Sender, Kalibrierlänge 145, Gesamtlänge 250

CodeTypeKaliber D/L/total Druck max. Ro-ID kg
231646 MKV 3535/145/250 2-3 bar 40-41 0,36
2316475 MKV 2828/145/250 2-3 bar 33-34 0,29
231648 MKV 2525/145/250 2-3 bar 27-28 0,32
10 | Kleinsender D 18 mm
Kleinsender D 18x88 mm, passend zu allen o.g. Kalibern

CodeTypeD/L Frequ. Gew. Tiefe Kap. kg
231621 SKS 18N18/88 33 kHz M 10 8,0 m 20h 0,23
097300307 Ersatz-Batterie 3,6V -- -- 20h 0,01
11 | Rohranschluss-Stopfen auf Aussenrohr
Rohranschluss-Stopfen auf Aussenrohr-D, mit Sicherheitsklauenkupplung, verwendbar für Rohr-Kalibrierung, Rohr-Druckprüfung, Rohr-Reinigung u.a.

CodeTypeRo-AD Luftdruck kg
2316513 KRA 3232 bis 6 bar 0,50
231651 KRA 4040 bis 6 bar 0,84
231650 KRA 5050 bis 6 bar 0,90
231649 KRA 6363 bis 6 bar 1,00
2316541 KRA 110110 bis 6 bar 3,20
12 | Rohrendstopfen
Rohrendstopfen mit Klemmverschraubung, verwendbar für Rohr-Druckprüfung.

CodeTypeRo-AD Luftdruck kg
273569 ENSA 2020 bis 6 bar 0,07
273572 ENSA 3232 bis 6 bar 0,10
273575 ENSA 4040 bis 6 bar 0,23
273580 ENSA 5050 bis 6 bar 0,29
273585 ENSA 6363 bis 6 bar 0,40
273586 ENSA 110110 bis 6 bar 1,93
13 | Rohrnylonbürsten
Rohrnylonbürsten, der AD sollte ca. 5-10 mm kleiner als der Rohr-ID sein.

CodeTypeAD Besatz-L Gesamt-L kg
230328 RNB 5757 195 315 0,90
230350 RNB 7777 250 410 1,00
230355 RNB 8585 250 410 1,20
230360 RNB 9292 250 410 1,20
230370 RNB 9797 250 410 1,20
230390 RNB 117117 250 410 1,60
230420 RNB 147147 250 410 2,10
230480 RNB 197197 250 410 2,50
14 | Rohrkalibriergerät
Rohrkalibriergerät, 2 Kugeln, Polyamid, extra kurze Gesamtlänge für das Durchfahren von engen Rohrbögen. Der Kugel-Ø sollte ca. 80-85 % des Rohr-Innen-Ø sein.

CodeTypeD Für R-ID Gesamt-L Verbind. kg
231250 KGP 37/3737 40-45 2x37 Karabiner 0,32
231255 KGP 55/5555 60-70 2x55 Karabiner 0,44
15 | Rohrkalibrierdorne
Rohrkalibrierdorne aus Polyamid. Der Dorn-D sollte im allgemeinen ca. 80-95 % des Rohr-Innen-D sein. Ein verbindlicher Durchmesser muss der Kabelverleger jedoch bei seinem Auftraggeber erfragen.

CodeTypeD Für R-ID Kaliber-L Gesamt-L kg
231270 KDP 50/3636 40-45 110 190 0,30
231280 KDP 63/4545 51-56 150 230 0,45
231290 KDP 75/5555 61-71 200 300 0,85
231310 KDP 90/6565 74-84 200 300 1,00
231350 KDP 110/8585 90-104 200 310 1,10
231360 KDP 110/9090 100-104 200 310 1,20
231380 KDP 125/9595 102-104 250 350 1,60
231400 KDP 125/105105 113-118 250 350 2,10
231410 KDP 140/115115 126-132 250 350 3,10
231420 KDP 150/125125 134-144 250 350 3,60
231425 KDP 160/130130 134-150 250 350 3,90
231430 KDP 160/135135 144-155 250 350 3,40
231450 KDP 180/150150 160-170 250 350 5,00
231460 KDP 200/165165 180-190 250 350 6,00
231470 KDP 225/185185 200-225 250 360 7,30