Einblasgeräte für Mini- und Mikrokabel sowie Bündelfasern

Die rasante Entwicklung unserer Gesellschaft wird in kaum einem anderen Bereich so drastisch sichtbar, wie in der Informationstechnik / Telekommunikation. Der Drang und auch der Zwang zur internationalen Vernetzung von Wirtschaft, Forschung und Lehre greift auch immer stärker in unser privates Umfeld über - auch wenn derzeit viele dies noch nicht realisieren. Durch Förderprogramme von Regierungs- oder Landesseite werden in vielen Staaten die Weichen zur Gigabitgesellschaft gestellt. Diskussionen, wie Autonomes Fahren von Auto, Truck oder Eisenbahn oder die Einführung des 5G Mobilfunkstandards treiben den Netzausbau für weit höheren Bandbreiten zusätzlich voran.

Hinter all diesen notwendigen Forderungen und teilweise auch Visionen steht die Forderung nach Installation eines leistungsfähigen Glasfasernetzes. Jede der abertausend notwendigen Mobilfunkantennen braucht einen Glasfaseranschluss. Der Glasfaserausbau ist also mit der Fertigstellung von FTTH lange noch nicht beendet.

In den folgenden Seiten gibt Vetter die Antwort der Entwicklung der Glasfaserinstallationstechnik auf diese genannten Forderungen der Zukunft. Zwei wesentliche Technikpunkte sollen hier erwähnt werden:

  • Einführung der automatisierten Einblastechnik mit integriertem, elektronischem Einblasdatenspeicher

  • Gebäude-Netzwerktechnik - qualitatives und wirtschaftliches Kabeleinblasen im Gebäude, auch genannt Netzebene 4 und 5, besonders unter den neuen europäischen Anforderungen des Brandschutzes ab 01.07.2017